Neuigkeiten

Pressestimmen zur Rattenköderstation FZV30

FZV30-Rattenköderstation – sicher und flexibel einsetzbar

Mit der FZV30-Rattenköderstation hat Andreas Vollack ein weiteres Produkt zur effektiven Rattenbekämpfung in den Revisionsschächten der (Ab-)Wasserkanalnetze entwickelt. Die FZV30-Rattenköderstation wird dort installiert. Konstruktionsbedingt wird durch Anwendung des Tauchglockenprinzips ein Ausschwemmen von Rattengift bei Hochwasserlagen im Kanal verhindert.

Rattenköderstation FZV30 – durchdachtes Rohrsystem ohne anfällige Technik macht den Nagern der Garaus

Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit hat Andreas Vollack im Jahr 2019 die Rattenköderstation FZV30 auf den Markt gebracht. Grundüberlegung bei der Entwicklung waren einerseits die Vorschriften in der beruflichen Anwendung von Rattengift im Wasserkanalnetz sowie die möglichst einfache, störungsfreie Anwendung.

Der Rattenjäger von Zürich sagt: «Ich töte nicht gern Tiere. Aber es ist leider notwendig»

Ratten übertragen gefährliche Krankheiten. Fachpersonen wie Marcus Schmidt müssen die Nagetiere deshalb in Schach halten. Eine unromantische Arbeit – aber eine, die immer wichtiger wird…

Wasserkontakt zum Köder ausgeschlossen

Der Einsatz von Rodentiziden ist durch die Biozidverordnung streng reglementiert. Gefordert werden Köderstationen, die den Kontakt von Köder und Wasser ausschließen. Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG im bayerischen Großhelfendorf und die FZV30 GmbH im nordrheinwestfälischen einhardshagen bieten die Köderstation FZV30 an…

Innovative Rattenköderstation FZV30: Nagerbekämpfung ohne Kontamination des (Ab)Wasserkreislaufs

Rattengifte mit Antikoagulanzien der zweiten Generation sind grundsätzlich verboten. Eine Privatanwendung dieser Stoffe ist ebenfalls untersagt. Ausnahmen zu diesem Verbot gibt es jedoch bei der Rattenbekämpfung zum Material- und Gesundheitsschutz. Diese Ausnahmen unterliegen strengen Vorschriften. Rattengift darf nur durch professionelle Schädlingsbekämpfer und Personen mit Sachkunde zur Nagerbekämpfung fachgerecht ausgebracht werden.

Fachwerkzentrum Vollack - Falscher Umgang mit Rattengiftködern hat schwere Folgen

In einer Studie im Auftrag des Bundesumweltamtes sind Rückstände von Rattengift in Fischlebern nachgewiesen worden. Unsachgemäße Verwendung von Rattengiftködern ist laut Forschern die Ursache. Nicht sachgemäß verwendete Köder schaden nicht nur der Umwelt, sondern dies kann auch unmittelbar rechtliche Folgen für Betreiber von Wasserkanalnetzen haben.

Rattenköderstation FZV30: Weiterentwicklung verkürzt Montagezeit

Wer rastet, der rostet. Nach der diesjährigen Zulassung und Aufnahme der Rattenköderstation FZV30 in die „Liste der geprüften Mittel und Verfahren zur Bekämpfung von Gesundheitsschädlingen. Krätzmilben und Kopfläusen gemäß § 18 Infektionsschutzgesetz“, mit der die FZV30 rechtssicher und umweltgerecht in der unterirdischen Infrastruktur eingesetzt werden kann, gibt es jetzt die nächste, technische Verbesserung.

Rattenbekämpfung im Abwassernetz: COALSI FZV30: Innovative Köderstation für Straßenabläufe

Für den Kampf gegen die Rattenplage im Abwasserkanal ist jetzt eine Rattenköderstation für Straßeneinläufe verfügbar. Diese löst ein Problem, zu dem Stadtwerker und Juristen bereits geraume Zeit nach einer Lösung gesucht haben…

COALSI FZV30: die Köderstation für Straßenabläufe

Andreas Vollack, Geschäftsführer der FZV30 GmbH, hat zusammen mit Experten von COALSI, einer Marke der Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co KG, seine Rattenköderstation FZV30 für den Einsatz in Straßeneinläufen weiterentwickelt…

Neue Köderstation FZV30 hat den Bogen raus

Schadnager werden gern mit Einhängeködern im Kanalschacht oder mit Köderboxen bekämpft. Was viele nicht wissen: Je nach Wetterlage müssen die Köder eingesammelt werden – sonst drohen Strafen. Eine neue Lösung schafft nun Sicherheit…

Neue Köderstation bekämpft Rattenplage sicher

Schadnager werden gern mit Einhängeködern im Kanalschacht oder mit Köderboxen bekämpft. Was viele nicht wissen: Je nach Wetterlage müssen die Köder eingesammelt werden – sonst drohen Strafen. Eine neue Lösung schafft nun Sicherheit…

Rattenplage sicher bekämpfen – neue Köderstation FZV30

Schadnager werden gern mit Einhängeködern im Kanalschacht oder mit Köderboxen bekämpft. Was viele nicht wissen: Je nach Wetterlage müssen die Köder eingesammelt werden – sonst drohen Strafen. Eine neue Lösung schafft nun Sicherheit. Die behördlichen Vorgaben sind eindeutig und streng: Wird ein Gewässer durch Biozide verunreinigt, drohen allen Beteiligten persönliche Strafen. Obwohl die Vorgabe des Bundesumweltamtes seit spätestens 2018 gilt, gibt es in vielen Betrieben und Kommunen immer noch Umsetzungsdefizite…

Endlich Rechtssicherheit im Abwasserkanal

RO-KA-TECH Journal Ausgabe 01/2022

Rollt Prozesslawine auf Kommunen zu?

B_I Umweltbau Dezember 2020

Gegen Giftstoffe im Wasser

Wirtschaft Nordhessen Ausgabe 09/2021

Helfende bleiben am Ball

DpS Fachzeitschrift für Schädlingsbekämpfung 12/2021